M. Göttling GmbH

UNSERE VERFAHREN

FÜR IHRE OBERFLÄCHE
Die Verbindung aus langjähriger Erfahrung, einem hochspezialisierten Team und innovativen Prozessen machen uns zu einem echten Partner auf Augenhöhe. Mit unseren Beschichtungsanlagen steht uns dabei eine große Bandbreite von Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung:

NASSLACK

Flüssiger Lack der über unterschiedliche Verfahren auf metallische und nicht metallische Werkstoffe gleichmäßig aufgetragen wird. Die Basis dieser Nasslacke können einerseits wässrigen Ursprungs und anderseits lösemittelhaltig sein. Der sich bildende Lackfilm hat je nach Art des Nasslackes unterschiedliche Eigenschaften. Diese werden vor allem durch die Formulierung des Nasslackes bestimmt. Zu nennen sind hier:

Grundierungen als 1- und 2-komponentige Nasslacke, welche einerseits Haftung zum Untergrund vermitteln und andererseits einen hohen Korrosionsschutz bieten.

1- und 2-komponentige Nasslacke unterscheiden sich dadurch, dass der 1K Lack bereits „verarbeitungsfertig“ ist, wohingegen der 2K Lack erst mittels Zugabe einer 2. Komponente (dem Härter) zu einem verarbeitungsfähigen Lack gemischt wird.

Ebenso verhält es sich bei Decklacken. Hier steht in der Regel die Optik und die Witterungsbeständigkeit im Vordergrund.

Häufig wird ein Mehrschichtaufbau verwendet. Dabei wird ein Trägersubstrat mit einer Grundierung lackiert, dann folgt je nach Art der Beschichtung ein Zwischenlack und zum Abschluss ein Decklack.

Die Vorteile
des Verfahrens:

  • exzellenter Korrosionsschutz
  • exzellente Witterungsbeständigkeit
  • universelle Einsetzbarkeit
  • Farb und Effekten sind kaum Grenzen gesetzt
  • sehr gute Widerstandsfähigkeit ggü. mechanischen und chemischen Einflüssen

PULVERLACK

Eine pulvrige Substanz die mittels elektrostatischer Aufladung auf das elektrisch leitfähige Bauteil aufgesprüht wird.

Nachdem die Bauteile durchgängig mit dem Pulver benetzt worden sind, ist das Einbrennen der Bauteile in einem Ofen zwingend erforderlich, da man sonst keine geschlossene Lackschicht erhält.

Das Einbrennen des Pulverlackes erfolgt typischerweise zwischen 140°C und 200°C je nach Art des Pulverlackes.

Die Bauteile müssen für dieses Verfahren elektrisch leitfähig sein und die relativ hohen Temperaturen vertragen.

Auch beim Pulverbeschichten sind Mehrschichtaufbauten möglich, allerdings deutlich seltener.

Die Vorteile
des Verfahrens:

  • exzellenter Korrosionsschutz
  • exzellente Witterungsbeständigkeit
  • in Maßen flexible Einsetzbarkeit
  • Farb und Effekten sind kaum Grenzen gesetzt
  • sehr gute Widerstandsfähigkeit ggü. mechanischen und chemischen Einflüssen

TAUCHLACK

1K lösemittelhaltigen Alkydharz-Nasslack, welcher sich in einem ständig umwälzenden Becken befindet.

Die zu beschichtenden Bauteile werden hier über den Kettenförderer durch das Tauchbecken gezogen und nach dem Abtropfen und Ablüften anschließend im Ofen eingebrannt.

Eine typische Anwendung hierfür ist das Grundieren von Achtteilen in der Automobilindustrie.

Die Vorteile
des Verfahrens:

  • sehr schnelle Durchlaufzeiten
  • sehr gute Widerstandsfähigkeit ggü. mechanischen und chemischen Einflüssen
  • für Folgearbeitsschritte wie das Bearbeiten, Bohren, Zerspanen sehr gut geeignet

VORBEHANDLUNGEN

Eine Beschichtung / Lackierung steht und fällt mit der richtigen Vorbehandlung! Auch hierkommen verschiedene Verfahren zum Einsatz.

Ob Sandstrahlen oder Nass-Chemisch Vorbehandeln liegt häufig an der Beschaffenheit des zu beschichtenden Bauteils. Sind Bauteile ölig und fettig so empfiehlt sich ein Reinigen über Nass-Chemische Verfahren wie klassisches Entfetten + Eisenphosphatieren.

Haben Bauteile eine Walzhaut, Rost oder Zunder an der Oberfläche, oder ist eine Nass-Chemische Vorbehandlung nicht möglich (Bspw. Baugruppen, die bereits montiert sind und keine Flüssigkeiten im Inneren haben dürfen), dann empfiehlt sich das Sandstrahlen.
ALLES ANDERE
ALS OBERFLÄCHLICH
Wir freuen uns von Ihnen zu hören und stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner für Ihre individuelle Herausforderung zur Verfügung.

M. Göttling GmbH
Schmalzgrube 20
42655 Solingen
+49 212 22 13 40
info@goettling-gmbh.de
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

cross